Betreiber:
PIETRO DI MARTINI sro
Příkop 838/6

602 00 Tschechische Stadt Brno-Brno

 

 

Tel.: +420 775 010 615
IČO: 25315986
DIČ: CZ25315986

RECHTE UND VERPFLICHTUNGEN AUS FEHLERHAFTER LEISTUNG
 

  1. Qualität bei Abnahme
    a)  Wenn die erhaltenen Waren Mängel aufweisen (z. B. keine vereinbarten oder rechtmäßig erwarteten Eigenschaften haben, nicht für den üblichen oder vereinbarten Zweck geeignet sind, nicht vollständig sind, nicht der Menge, dem Maß, dem Gewicht oder der Qualität entsprechen, nicht andere rechtliche, vertragliche oder vorvertragliche Parameter erfüllen), dies sind Mängel an der Ware, für die der Verkäufer verantwortlich ist.

    b) Der  Käufer kann vom Verkäufer spätestens zwei Jahre nach Erhalt der Ware nach seiner Aufforderung das Recht auf freie Beseitigung des Mangels oder einen angemessenen Preisnachlass geltend machen    ; Ist dies nicht unverhältnismäßig für die Art des Mangels (insbesondere wenn der Mangel nicht unverzüglich behoben werden kann), so ist dies erforderlich Lieferung eines neuen Artikels ohne Mängel   oder eine   neue Komponente ohne Mängel  kann angewendet werden , wenn der Defekt nur diese Komponente betrifft.

    c)   Ist eine Reparatur oder ein Ersatz der Ware nicht möglich,   kann der Käufer bei   Rücktritt vom Vertrag eine vollständige Rückerstattung des Kaufpreises verlangen.

    d)   Innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt der Ware wird davon ausgegangen, dass der Mangel der Ware bereits zum Zeitpunkt des Wareneingangs bestand.

    e) Der   Verkäufer ist nicht verpflichtet, der Forderung des Käufers nachzukommen, wenn er nachweist, dass der Käufer von dem Mangel der Ware vor der Übernahme Kenntnis hatte oder diese selbst verursacht hat.

    f)  Für gebrauchte Gebrauchtwaren haftet der Verkäufer nicht für Mängel, die dem Grad der vorherigen Verwendung oder Abnutzung entsprechen. Für Artikel, die zu einem niedrigeren Preis verkauft werden, haftet der Verkäufer nicht für den Mangel, für den der niedrigere Preis vereinbart wurde. Anstelle des Umtauschrechts steht dem Käufer in diesen Fällen ein angemessener Rabatt zu.

    2. Gesetzliche Mängel aus Mängeln
    a) Der Verkäufer haftet für Mängel, die nach Erhalt der Ware während der 24-monatigen Garantiezeit oder während der in der Anzeige, auf der Verpackung der Ware oder in den beigefügten Anweisungen angegebenen Haltbarkeit entstehen.
    Innerhalb dieser Frist kann der Käufer eine Beschwerde einreichen und nach eigenem Ermessen einen Mangel geltend machen   , der eine wesentliche Vertragsverletzung darstellt  (unabhängig davon, ob der Mangel behoben oder nicht behoben werden kann):
  • Beseitigung des Mangels durch Lieferung eines neuen Artikels ohne Mangel oder durch Lieferung eines fehlenden Artikels;
  • freie Beseitigung des Mangels durch Reparatur;
  • ein angemessener Rabatt vom Kaufpreis; oder
  • Rückerstattung des Kaufpreises durch Rücktritt vom Vertrag.
  1. b) Eine  wesentliche Vertragsverletzung ist von wesentlicher Bedeutung, von der die verletzte Partei zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bereits wusste oder hätte wissen müssen, dass die andere Partei den Vertrag nicht geschlossen hätte, wenn sie eine solche Verletzung vorausgesehen hätte.

    c)  Bei einem Mangel, der eine geringfügige Vertragsverletzung bedeutet     (unabhängig davon, ob der Mangel behoben oder nicht behoben werden kann), ist der Käufer berechtigt, den Mangel oder einen angemessenen Rabatt auf den Kaufpreis zu beseitigen.

    d)  Wenn nach der Reparatur wiederholt ein behebbarer Mangel aufgetreten ist (dritter Anspruch für denselben Mangel oder vierter für verschiedene Mängel) oder die Ware eine große Anzahl von Mängeln aufweist (mindestens drei Mängel gleichzeitig), kann der Käufer einen Rabatt auf den geltend machen Kaufpreis, Warenumtausch oder Rücktritt vom Vertrag.

    e)  Der Verkäufer haftet nicht für Mängel, die durch normale Abnutzung oder Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung verursacht werden.
     

BESCHWERDE-ABRECHNUNG
 

  1. a) Der  Käufer ist verpflichtet, unverzüglich nach Feststellung des Mangels eine Beschwerde beim Verkäufer oder der zur Reparatur bestimmten Person einzureichen. Wenn er dies schriftlich oder elektronisch tut, sollte er seine Kontaktdaten, eine Beschreibung des Mangels und eine Anfrage nach der Methode zur Bearbeitung der Beschwerde angeben.

    b) Der  Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer mitzuteilen, welches Recht er bei der Mängelrüge oder unverzüglich nach Mängelrüge gewählt hat. Eine Änderung der Wahl ohne Zustimmung des Käufers ist nur möglich, wenn der Käufer die Behebung eines Mangels beantragt hat, der sich als irreparabel erweist.

    c)   Wählt der Käufer sein Recht nicht rechtzeitig aus einer wesentlichen Vertragsverletzung, so hat er die gleichen Rechte wie bei einer geringfügigen Vertragsverletzung.

    d)  Der Käufer ist verpflichtet, den Kauf der Ware nachzuweisen (vorzugsweise durch Kaufnachweis). Die Frist für die Beilegung der Reklamation läuft von der Übergabe / Lieferung der Ware an den Verkäufer oder an den zur Reparatur bestimmten Ort. Die Waren sollten während des Transports in einer geeigneten Verpackung verpackt werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Sie sollten sauber und vollständig sein.

    e) Die  Der Verkäufer ist verpflichtet, unverzüglich, spätestens innerhalb von drei Arbeitstagen, über die Beschwerde zu entscheiden oder dass für die Entscheidung eine professionelle Beurteilung erforderlich ist. Sie informieren den Käufer über die Notwendigkeit einer fachlichen Beurteilung innerhalb dieser Frist. Reklamationen, einschließlich der Beseitigung von Mängeln, werden vom Verkäufer unverzüglich, spätestens 30 Tage nach Antragstellung, bearbeitet, es sei denn, sie vereinbaren schriftlich einen längeren Zeitraum mit dem Käufer. Nach dieser Frist hat der Käufer die gleichen Rechte wie bei einer wesentlichen Vertragsverletzung.

    f)  Wenn sich der Verkäufer weigert, den Mangel zu beseitigen, kann der Käufer einen angemessenen Preisnachlass verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

    g)  Die Gewährleistungsfrist verlängert sich um den Zeitraum vom Anspruch bis zur Begleichung oder bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Käufer zur Abholung des Artikels verpflichtet war. Wenn die Waren oder Teile davon ausgetauscht werden, gilt die Haftung des Verkäufers so, als ob es sich um den Kauf neuer Waren oder eines Teils davon handelt.

    h)   Ist es nicht möglich, den Status der Abwicklung der Beschwerde online zu überwachen, verpflichtet sich der Verkäufer, den Käufer gemäß seiner Aufforderung per E-Mail oder SMS über die Abwicklung der Beschwerde zu informieren.

    i)   Im Falle einer berechtigten Reklamation hat der Käufer Anspruch auf Ersatz der zweckmäßig entstandenen Kosten.

Konfliktlösung
 

  1. a)  Gegenseitige Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer werden von ordentlichen Gerichten beigelegt.

    b)  Im Falle eines Streits zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ist es auch möglich, das System der außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten über einen Internet-Abfindungsantrag unter vasestiznosti.cz zu   kontaktieren.

    c) Der   Käufer kann sich an dTest, o.p.s. wenden über www.dtest.cz/poradna mit der Bitte um Beratung zu ihren Verbraucherrechten oder telefonisch 299 149 009  .

    d) Die   Aufsicht über die Einhaltung der Verpflichtungen aus dem Gesetz Nr 634/1992 Slg., über den Verbraucherschutz, in der geänderten Fassung von der Tschechischen Handelsinspektion durchgeführt wird  Authority  (  www.coi.cz ).

ENDGÜLTIGE BESTIMMUNG

Dieses Beschwerdeverfahren gilt ab dem 20. Mai 2021. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen am Beschwerdeverfahren vorzunehmen.